Judo-Team PSV Leipzig e.V.

Ereignisse

<< Oktober 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Trainingslager Zinnowitz 2019

Trainingslager Zinnowitz 2019Trainingslager vom 6. bis 13. Juli 2019 im Ostseebad Zinnowitz

Wie schon 2015 und im letzten Jahr zog es die PSV-Leipzig-judoka wieder an die Ostsee nach Zinnowitz auf der wunderschönen Insel Usedom. Die Verquickung von Urlaubsgefühl und der schönsten Sportart der Welt wurde in diesem Jahr mit den befreundeten Vereinen PSV Erfurt und JSV 61 Zwickau geteilt, die mit zahlreichen Sportlern ebenfalls angereist waren, so dass 47 Kinder und Jugendliche und acht Trainer sich auf gut 200m² Mattenfläche tummeln konnten.

Gleich nach der Anreise wurden die nagelneuen Unterkünfte in der Sportschule Zinnowitz bezogen. Im letzten Jahr mussten wir ja für Schlafen und Essen noch ausweichen, um der Sportschule mit ihren hervorragenden Sportstätten die Treue halten zu können, in diesen Jahr war wieder alles „aus einer Hand“. Und wir waren uns schnell einig: der Umbau ist gelungen, die Möglichkeiten topp und die Entfernung zum Strand wieder kürzer als vom St.-Ott-Haus im Vorjahr. Dies wurde auch gleich nach der Ankunft in Schritten abgemessen, dabei die fuß-fühlige Wassertemperatur festgestellt (die jeweiligen Befunde wichen von Sportler zu Sportler ab) und die Strandqualität des feinsten Sandstrandes für hervorragend befunden.

Beim abendlichen Mattenaufbau konnten sich die verschiedenen Sachsen und die Thüringer erstmalig beschnuppern. Die kommenden Tage sollten zeigen, dass vor allem die älteren viel Kontakt beim Training und in der Freizeit miteinander suchten und hatten – insofern war der Plan voll aufgegangen.
Traditionell wurden die Tage sportlich mit Frühsport – Joggen zum Strand, Dehnung der „verschlafene“ Muskeln, erfrischendes Morgenbad, zurückjoggen – begrüßt. Die Vormittage gehörten dem Judo, wobei entweder gemeinsam über alle Altersgruppen oder auch aufgeteilt, aber gemeinsam auf der Tatami, Wettkampftechnik, judospezifische Kraftausdauer und viel Randori absolviert wurden.

Ebenso wie in den vorhergehenden Trainingslagern bestand für alle, die gerne die Farbe ihres Gürtels verändern wollten, an jedem Abend die Möglichkeit, dafür etwas zu tun. Besonders hervorzuheben sind hierbei die guten Ukes, die sich für Vereinskameraden und Erfurter Sportler bereitgefunden hatten, einen Teil ihrer Freizeit altruistisch zu opfern. Auch sie belohnte der Erfolg aller, die sich am letzten Tag der Kyuprüfung erfolgreich unterzogen hatten.

Natürlich ging es viel an den Strand, einige unternahmen eine Strandwanderung nach Trassenheide, andere spielten Volleyball, bauten Burgen oder genossen einfach den Sommer. Ein Ausflug nach Peenemünde mit Besuch der Phänomenta brachte allen viel Spaß, obwohl es im eigentlichen Sinne ja Physik-Unterricht war. Aber die vielen selbstdurchzuführenden Experimente und dann deren Erklärung sorgte neben dem Aha-Effekt auch für Heiterkeit und eine gesunde Portion Albernheit. Ein zünftiger Grillabend am letzten Abend rundete das Erlebnis „Judo im nächsten Jahrhundertsommer“ gelungen ab.

Insgesamt war auch das 2019er Sommertrainingslager ein großer Spaß für Teilnehmer aller Vereine und Trainer und einer der Jahreshöhepunkte der Abteilung Judo des PSV Leipzig. Für das nächste besteht Einigkeit zwischen den drei Vereinen, sich wieder hier zu treffen und das tolle Erlebnis zu wiederholen. Der Anker dafür ist gesetzt!


zum Fotoalbum



Reiner Hartmann
Seitenaufbau in 0.02 Sekunden
2,553,904 eindeutige Besuche